12.09.2017

Herbstkonferenz in Brandenburg an der Havel

Wenn sich die Präsidentinnen und Präsidenten der ostdeutschen Landesrechnungshöfe zu einer Konferenz treffen, dann geht es oft um ein gemeinsames Anliegen – die Haushaltskonsolidierung. Zu diesem Thema haben sie sich am 11. September mit dem brandenburgischen Finanzminister Christian Görke ausgetauscht.

PräsidentInnen der ostdeutschen Rechnungshöfe und Berlins

Auf der Tagesordnung der zweitägigen Veranstaltung standen zudem ein Vortrag über „Risikoorientierte Prüfungsansätze“ sowie die Präsentation einer kürzlich erstellten Masterarbeit zum Thema: „Strategien von Abgeordneten zum Umgang mit Berichten der Rechnungshöfe“. Sachsen-Anhalts Landesrechnungshofpräsident Kay Barthel nannte diese Präsentation eine „hochinteressante Zusammenstellung politischer Bewältigungsstrategien.“  

Für den gemeinsamen Erfahrungstausch in Brandenburg an der Havel hat auch der sachsen-anhaltische Rechnungshof Themen gesetzt. Eines davon befasste sich mit den Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen bei der „Einführung der elektronischen Verwaltungsarbeit“. Dazu hatte der Rechnungshof in diesem Jahr ein gemeinsames Pilotprojekt mit dem Ministerium der Finanzen (MF) des Landes gestartet.

Regionalkonferenzen gibt es seit 1991. Sie finden zweimal jährlich statt. Daran nehmen die ostdeutschen Rechnungshöfe (inklusive Berlin) teil. Auf diesen Konferenzen werden schwerpunktmäßig die gemeinsamen Probleme der ostdeutschen Bundesländer besprochen.

 

 

Mitmachen: Logo herunterladen!Logo Weltoffen

Herzlich Willkommen

In unseren beiden Dienststellen in Dessau-Roßlau und Magdeburg sind mehr als 160 Mitarbeiter – wenn Sie so wollen - im Auftrag der Steuerzahler tätig. Wir prüfen und beraten nach objektiven Maßstäben. Diese beruhen auf Kompetenz, Transparenz und gegenseitigem Respekt.

Nicht immer wird mit öffentlichen Geldern sorgsam umgegangen. Es ist unsere Aufgabe, in solchen Fällen konstruktive Kritik zu üben.

weiterlesen

Sie haben Fragen oder Hinweise?

Dann verwenden Sie doch ganz einfach unser Bürgerformular. Wir gehen allen Einsendungen nach und leiten bei bestimmten Anhaltspunkten auch eigene Prüfungen ein.

zum Bürgerformular