Menu
menu

Der Rechnungshof hilft

Prüfer leisten Amtshilfe in anderen Behörden

 

Normalerweise bricht kein Jubel aus, wenn unsere Prüfer in eine Behörde oder öffentliche Einrichtung kommen.

Das ist aktuell ganz anders. „Während der Corona-Pandemie gilt es, zusammenzustehen und Seite an Seite, an der Bewältigung der vielfältigen Probleme zu arbeiten. Besondere Situationen erfordern besonderes Handeln, auch von uns“, sagt Rechnungshofpräsident Kay Barthel. Deshalb haben wir der Landesregierung unsere Unterstützung angeboten.

Die aktuellen Hilfsprogramme haben Priorität. Überall müssen derzeit Eilanträge bearbeitet werden, um den vielen Selbständigen, den Kleinunternehmern und Mittelständlern in der Krise finanziell beizustehen. Besonders das Landesverwaltungsamt und die Investitionsbank sehen sich einer wahren Antragsflut gegenüber.

Ab 4. Mai stehen deshalb 18 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Rechnungshofes bereit, um bei dieser Aufgabe vorübergehend zu helfen. „Dies ist nicht die Stunde der Rechnungshöfe“, sagt Kay Barthel, „vielmehr hat die gemeinsame Bewältigung der Krise jetzt Vorrang.  In den genannten Behörden wird jede helfende Hand benötigt. Deshalb gilt mein besonderer Dank den Kolleginnen und Kollegen aus unserem Haus, die sich freiwillig für diese Aufgabe gemeldet haben.“

 

 

 

Sie haben Fragen oder Hinweise?

Dann verwenden Sie doch ganz einfach unser Bürgerformular. Wir gehen allen Einsendungen nach und leiten bei bestimmten Anhaltspunkten auch eigene Prüfungen ein.

zum Bürgerformular