Kernthema: Derivatgeschäfte

Am 22. Oktober hat Landesrechnungshof-Präsident Kay Barthel den Jahresbericht 2018, Teil 1 der Presse vorgestellt. Der Bericht bezieht sich auf die Haushalts-und Wirtschaftsführung im Haushaltsjahr 2017 und enthält ausgewählte Prüfungsergebnisse, die für die Entlastung der Landesregierung von Bedeutung sind.

LRH-Präsident Kay Barthel

Das Kernthema, auf das Präsident Barthel bei der Pressekonferenz im Landtag eingegangen ist, betraf die Derivatgeschäfte von Kommunen und Zweckverbänden des Landes. Das Ausmaß war auch für uns erschreckend: Von 50 geprüften Zweckverbänden und Kommunen in Sachsen-Anhalt haben rd. die Hälfte Derivatgeschäfte abgeschlossen. Derivate sind komplexe Finanzinstrumente, die u.a. der Absicherung von Wertschwankungen eines Grundgeschäfts (i.d.R. einer Kreditaufnahme) dienen. Das wird als Konnexitätsprinzip bezeichnet.

Derivate können aber auch hochspekulativ sein. Dann bergen sie sehr hohe Risiken und sind deshalb verboten. Unsere Prüfungsergebnisse zeigen, dass trotzdem viele Zweckverbände und Kommunen mit spekulativen Finanzinstrumenten gearbeitet haben. Dadurch sind Verluste in Millionenhöhe entstanden.

Dieses und weitere Prüfungsergebnisse sind auch unter der Rubrik Jahres-/Sonderberichte auf dieser Internetseite veröffentlicht.

Mitmachen: Logo herunterladen!Logo Weltoffen

Herzlich Willkommen

In unseren beiden Dienststellen in Dessau-Roßlau und Magdeburg sind mehr als 160 Mitarbeiter – wenn Sie so wollen - im Auftrag der Steuerzahler tätig. Wir prüfen und beraten nach objektiven Maßstäben. Diese beruhen auf Kompetenz, Transparenz und gegenseitigem Respekt.

Nicht immer wird mit öffentlichen Geldern sorgsam umgegangen. Es ist unsere Aufgabe, in solchen Fällen konstruktive Kritik zu üben.

weiterlesen

Sie haben Fragen oder Hinweise?

Dann verwenden Sie doch ganz einfach unser Bürgerformular. Wir gehen allen Einsendungen nach und leiten bei bestimmten Anhaltspunkten auch eigene Prüfungen ein.

zum Bürgerformular